Julia Weis

Author's posts

PIA-Stelle zu vergeben

Wir haben zum September 2019 eine Stelle für die praxisintegrierte Ausbildung zur/zum Erzieher/in zu vergeben.

Sie haben Interesse? Senden Sie uns Ihre Bewerbung an: info@mz-kaenguru.de oder per Post an Mütterzentrum Känguru e. V., Stephanienstraße 25 – 27, 76530 Baden-Baden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/pia-stelle-zu-vergeben/

Studio für Kreative von Tatjana Golder

         

Wir machen Dinge, die es nicht zu kaufen gibt

Wir betreiben „UPCYCLING“! Unser Ziel ist es aus alten Sachen Neues zu gestalten. Hat Ihr Lieblingskleidungsstück ein Loch oder möchten Sie Ausschnitt oder Länge verändern? Wir nähen und sticken, um „SELFIE-MODE“ in Ihren Kleiderschrank zu zaubern.

Aus alten Jeans oder Stoffresten nähen wir einzigartige Memorybären. So entstehen zum Beispiel aus Kinderklamotten wundervolle Teddybären mit Erinnerungswert.

Wir möchten die Generationen verbinden, indem wir Designunterricht für Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern anbieten. Dabei kann man gemeinsam kreativ sein und etwas Einmaliges erschaffen.

Jeden ersten Samstag im Monat laden wir alle Kreativen ein, mit uns aus dem Nähkästchen zu plaudern. Bringen Sie Ihre selbstgemachten Unikate mit. In unserem Studio für Kreative bekommen Sie Anerkennung und neue Ideen. Künstlerin Tatjana Golder steckt Sie mit ihrer Begeisterung an und motiviert Sie weiterhin kreative Werke selbst zu gestalten.

Preise

Zwischen 10,- € & 20‚-€/Stunde

Info und Anmeldung

Jeden ersten Samstag im Monat zwischen 15 und 18.00 Uhr einfach vorbeikommen

07221 3966947

0176 39664375

info@tatjana-golder.de

www.tatjana-golder.de

 

Mütterzentrum Känguru e.V.

Stephanienstraße 25

76530 Baden-Baden

www.mz-kaenguru.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/studio-fuer-kreative-von-tatjana-golder/

Repair-Café

Hier ein paar Eindrücke von unserem Repair-Café-Nachmittag. Es wurden einige Geräte und Spielzeuge erfolgreich repariert. Wiederholung folgt!

dav

dav

dav

dav

dav

dav

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/repair-cafe-2/

Bärenfest im Känguru

Der Teddy im Mittelpunkt

Känguru lädt ein zu großem Bärenfest in Baden-Baden

Er hat immer ein offenes Ohr, behält Geheimnisse für sich und wärmt mit seinem weichen Fell nicht nur Kinderseelen: Das Mütter- und Väterzentrum Känguru veranstaltet am Mittwoch, 27. Februar, ein großes Bärenfest. Ab 16 Uhr dreht sich im Familiencafé in der Stephanienstraße 25 alles um das wohl beliebteste Plüschtier der Welt.   Der Eintritt zur Veranstaltung mit Autorin Gabi Saler ist frei, Kinder und Erwachsene sollen aber unbedingt ihren Teddy mitbringen.

Menschen aller Generationen sind fasziniert von Teddybärenwesen. Diese Erfahrung macht auch Gabi Saler: Vor acht Jahren findet die Autorin, Journalistin und Freie Rednerin in Baden-Baden einen großen Plüschbären auf einer Mülltonne. Sie widmet ihm ein Hörbuch und tourt damit lesenderweise durch Schulen und Seniorenheime. Anfang November 2018 bringt sie mit Nova MD das nächste Buch heraus: „Das Wunder der Bärenbande“ – ein modernes Märchen für Menschen von 9 bis 99.

Die Autorin erzählt von ihren spannenden Begegnungen und Erfahrungen und serviert eine Kostprobe aus ihrem aktuellen Buch.

Unter der Anleitung von Tatjana Golder können die Gäste im Känguru zudem Accessoires und Kleidungsstücke für ihren Plüschliebling schneidern. Die Kreativkünstlerin unterstützt auch bei dem Vorhaben, selbst einen Teddy zu nähen. Die Unikate, die zum Beispiel aus einem ausgedienten Lieblingskleid entstehen, können im Rahmen eines Workshops am Samstag, 2. März, fertig gestellt werden.

Natürlich ist beim Bärenfest für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt, auf die jüngsten Besucher warten darüber hinaus Teddy-Bastelangebote im Spielzimmer.

Weitere Informationen hält das   Mütter- und Väterzentrum Känguru unter info@mz-kaenguru.de sowie telefonisch unter 07221 22616 bereit.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/baerenfest-im-kaenguru/

Engagierte Ehrenamtliche gesucht

In folgenden Bereichen würden wir uns über Unterstützung freuen:

Unterstützung bei Veranstaltungen z.B. Repair-Cafe, Workshops, Feste:

Hier freuen wir uns über Hilfe beim Kuchen backen, Kinder betreuen, bewirten u.v.m. freuen.

Vorstandsarbeit:

Wir suchen Menschen jeden Alters, die uns bei unserer Vereinsarbeit unterstützen, z.B. bei der Buchhaltung zur Unterstützung unserer Bürokraft, Planung, Organisation und Umsetzung von Aktivitäten für Groß und Klein.

Musikalische Früherziehung:

Wir suchen musikalische Menschen, die gerne ihre Kenntnisse an Kinder weitergeben möchten.

Ideengeber:

Um in der Innenstadt einen Treffpunkt für Generationen zu gestalten, suchen wir Ideengeber, Zeitspender, Helfer, Geldspender.

Besuchen Sie uns: Di., Mi., Do., von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Rufen Sie an: 07221/22616

Mailen Sie uns: info@mz-kaenguru.de

Alles unverbindlich. Wir freuen uns auf Sie!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/engagierte-ehrenamtliche-gesucht/

Spenden von dm

Auch in diesem Jahr dürfen sich unsere Känguru-Kinder wieder über zahlreiche Spenden von dm freuen:  Neben Lätzchen, Löffeln, Taschen und Hygieneartikeln hat die Drogeriekette unserem Wunsch entsprochen und 20 Kindertassen €“ mit und ohne Schnabel €“ bereit gestellt. Besonderes Highlight für die Kleinen ist natürlich der neue Spielwürfel (siehe Foto), der ab sofort im Känguru zum Erkunden einlädt. Wir sagen DANKE dm für die tollen Geschenke €“ Ihr seid super!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/spende-von-dm/

Ferienworkshop Upcycling

Upcycling: Junge Designer gesucht!

Alte Kleidung wegwerfen? Bloß nicht! Upcycling, das heißt aus scheinbar Nutzlosem Neues kreieren, liegt voll im Trend und schont dabei die Umwelt.

In den Schulferien veranstalten wir Upcycling-Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahren. Unter der Anleitung von Kreativkünstlerin Tatjana Golder entstehen in Kleingruppen Handyhüllen und Memorybären aus alten Kleidungsstücken. Wer mag darf gerne alte Stoffe – am besten Jeans- oder Knöpfe mitbringen. Jedes Teil wird ein Unikat mit Erinngerungswert.

Die Kursgebühr beträgt 40 Euro.

Tatjana Golder und ihr Klugschneider freuen sich auf Euch!

Anmeldung und weitere Informationen beim Mütter- und Väterzentrum Känguru unter info@mz-kaenguru.de sowie telefonisch unter 07221 22616 oder 0176 39664375.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/ferienworkshop-upcycling/

Lichterfest im Mütterzentrum Känguru

Das Mütterzentrum Känguru veranstaltet am Freitag, den 16. November 2018 von 16 bis 18 Uhr ein Lichterfest mit vielen Angeboten für Groß und Klein:

  • Bazar mit Selbstgebasteltem
  • Tischlichter basteln
  • Singen und Spiel
  • Besichtigung der Räume des Mütterzentrums
  • Kaffee, Kuchen, Würstchen, Kinderpunsch …

Unser Familiencafé, die Kita und auch das Studio für Kreative von Tatjana Golder haben geöffnet und können im Lichterschein besichtigt werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/lichterfest-im-muetterzentrum-kaenguru/

Vier-Fragen-Interview mit Carola Janssen-Drexler

Erschienen in der Ortszeit im Januar 2018:

Als Carola Janssen-Drexler von Marburg nach Haueneberstein zog, war das jüngste ihrer damals noch drei Kinder gerade sechs Wochen alt. Sie kannte niemanden, „mir fiel die Decke auf den Kopf“, erinnert sie sich. Doch die inzwischen vierfache Mutter und Großmutter eines Enkelsohns engagierte sich, als 1989 die Idee des Mütterzentrums auch in Baden-Baden verfolgt wurde, und gründete den gemeinnützigen Verein mit. Seit 26 Jahren ist sie ehrenamtliche geschäftsführende Vorsitzende des Mütter- und Väterzentrums Känguru.

Was gefällt Ihnen an Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit? Sie ist sehr vielseitig und fordert mich immer wieder heraus. Ich bleibe durch diese Arbeit einfach in Kontakt mit den Fragen des Lebens €“ auch in Bezug auf junge Menschen. Mich hält das lebendig und neugierig. Ich muss mich ja ständig informieren.

Welche Reaktionen erleben Sie? Ich glaube, es ist für viele selbstverständlich, dass ich da bin. Ich erlebe sehr viel Respekt. Bei einer Veranstaltung ist mal einem Bürgermeister mein Name entfallen. Da stellte er mich einfach vor mit den Worten: „Das ist das Mütterzentrum.“ Das empfand ich als große Wertschätzung.

Gibt es Begegnungen, an die sie sich gerne erinnern? Schön finde ich, dass im Mütterzentrum einige angestellt sind, die schon hier als Kinder waren. Ich freue mich auch immer wieder darüber, dass die Kinder von früher jetzt mit ihren eigenen Kindern das Angebot des Mütterzentrums nutzen. Eine sehr nette Begegnung hatten wir vor einigen Jahren mit einigen Mitgliedern des Rotary-Clubs Baden-Baden, die mit Gummistiefeln und Gartengeräten hergekommen sind, um bei uns Spielgeräte aufzubauen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft? Dass der Treffpunkt in der Innenstadt erhalten bleibt für Familien €“ inklusive Großelterngeneration. Außerdem wünsche ich mir, dass die Mütterzentrum-Idee weitergelebt wird. Und dass wir in Zukunft viele, viele ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen haben werden, die sich für diese Laien-Idee einsetzen. (dk)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.mz-kaenguru.de/vier-fragen-interview-mit-carola-janssen-drexler/